Lichtgeburt

Ruhelos treibt der Ostwind übers Land.
Die Amsel richtet ihr zitterndes Federkleid,
Verständnis weht über gefrorene Dächer

Heute wird das Licht neu geboren.
Aufgerichtet vom Glanz der Sterne
folgen wir der ewig wiederkehrenden Stimme

Licht bricht Dunkel
Liebe bricht Haß
Freude bricht Trauer
Lachen bricht Weinen

Und die klirrende Eisrose zerbricht an den Wurzeln.
Wo junge Keime gebettet in glasklares Vertrauen
sorglos von Neuem erwachen.

Lichtmess im Februar 2012

Dieser Beitrag wurde unter Lyrik / Gedichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>