Archiv der Kategorie: Lyrik / Gedichte

Lichtgeburt

Ruhelos treibt der Ostwind übers Land. Die Amsel richtet ihr zitterndes Federkleid, Verständnis weht über gefrorene Dächer Heute wird das Licht neu geboren. Aufgerichtet vom Glanz der Sterne folgen wir der ewig wiederkehrenden Stimme Licht bricht Dunkel Liebe bricht Haß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Es IST Nicht so

Es ist nicht so, ich habe mich nicht ausgeruht. Ich habe nachgedacht. Kannst du mir sagen, warum die Bäume Wurzeln schlagen? Ich habe gesucht. Kannst du mir sagen, warum die Stille nicht sprechen kann? Ich habe gegrübelt. Kannst du mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Was ist Liebe?

Ist Liebe, wenn ich über den Abgrund stolpere ohne es zu bemerken. Einfach so hineingefallen? Oder ist Liebe, wenn ich die Zähne ohne Zahnpasta putze und im Regen stehe, ohne nass zu werden. Weil ich die Zahnpasta vergessen habe und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Die Rose

Gepresst ins Buch der Liebe habe ich der Rose ihren Lebenssaft genommen sie hat es mir verziehen konserviert schenkt sie mir nun ihre Schönheit nur ich verzeihe es mir nie dass ich sie nicht verschenkte in ihrer Reinheit diese kleine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Des Dichters Qual

Des Dichters Wort bleibt ungehört und unerfüllt, was er begehrt. Jedoch die Feder lässt ihn nicht ruh’n. Beim Schreiben muss er weiterhin tun, was nur im Herzen ihm erlaubt. Halt’s fest, schreib’s auf, es ist die einzig mögliche Wahl. Wenigstens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Und die Träume

Wie sie alle sterben werden sie Wirklichkeit nur wenn wir träumen nur wenn wir glauben nur wenn wir lieben sind sie unsterblich

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Geheimschrift

Über deine Wangen streichelt der Wind, flüsternd Ich möchte zeichnen in der Geheimschrift lauer Nächte spinnwebfeinen Hauch will dich treffen auf deine Lippen fällt ein Kuss, Regentropfen weich wenn auch alles im Netzwerk gefangen, die Tür nicht zu brechen vermag, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Amors Leid (oder Gretchen ohne Faust)

Amors Liebespfeil bleibt ungebrochen die Zeit? Heilt nichts. Der Pfeil sitzt tief lässt sich nicht lösen raubt meiner Seele Ruh’ jeder neue Augenblick trebit Schmerzes Spitze nicht tiefer in mein Herz Gretchens verbotene Liebe? Amors Bogen kennt solche Logik nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Traumtänzer

Traumtänzer werden nicht geboren. Aus dem Nirgendwo steigen sie empor tanzen heimliche Träume Geschaffen für das Mondlicht bleiben sie Kinder die Kinder der Schattenwelten Sehnsüchte tanzen auf brüchigem Eis Denn bei der Flucht aus dem Zwang liegt der Absturz neben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Anders

Du bist so anders als ich wir sind so verschieden du und ich manchmal trennen uns Welten dich und mich und doch waren wir eng verbunden du und ich unsere Herzen schlugen miteinander deins und meins unser Leben war eins … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar