Archiv des Autors: Ulla Baumer

Fasching? Nein danke!

„Mir müssen uns zamtun, sonst geh ma allesamt unta“. Das war das Fazit der Sitzung des Faschingsvereins Allemunde e. V. in Berlchingen. Die Trutzinger, die sollten helfen, den arg an Mitgliedern geschrumpften Verein vor dem endgültigen Verfall zu retten. Schuld … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa / Kurzgeschichten | Hinterlasse einen Kommentar

Zum Nachdenken

Stellen Sie sich vor, die Bäume hätten blaue Blätter. Wären Sie dann nicht sehr geschockt? Ihre ganzen Gewohnheiten wären zunichte gemacht. Es würde sie aus der Fassung bringen. Sie würden sich den Kopf darüber zerbrechen, warum es ausgerechnet blaue Blätter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa / Kurzgeschichten | 1 Kommentar

Zurück?

Trauer quält mein Herz über den Schmerz über die Leere ich habe es nicht bemerkt Trauer quält meine Seele über die Gleichgültigkeit über die Sinnlosigkeit ich habe es nicht gespürt Trauer quält meine Tränen über diese Fremde über den Fremden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Spiegelnde Melodien

In spiegelnde Silhouette gerahmt entspringen die Melodien bildhaft, bildschön werben sie mit übersinnlichen Reizen nicht von diesseits sind die Klänge und doch erschaffen aus Meisterhand erheben sie Anspruch erhaben frei, niemandens Sklave zu sein entbunden aller Grenzen entlassen aus zeitlichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Schwarzfüßig

Im Spinnennetz gefangen in glitzerndem Tau spinnt der Morgenwind sein kühles Muster eiserne Klammern halten fest was vogelfrei erschien und die Spinne? schwarzfüßig verdammt webt sie zum Unheil anderer ihr eigenes Glück

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Treibsand

Treibsand im Tränenmeer verschlingt uns den Verstand in Not geraten schwärzt die Segel und oben sitzt grinsend die Weisheit “Mensch, lass es bleiben keiner darf weiter auch du nicht!” ich gebe nicht auf wehre mich eindringen will ich in tiefe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Entrückte Wunden

Im Steinkreis der Gefühle erfasst mich das Erstaunen über die Dinge die ich nicht in Händen halte mein Spiegelbild entrückt Schicht um Schicht schwindet mir die Schärfe bis zur Unkenntlichkeit entglitten ist der Sinn die Gedanken nicht von dieser Welt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Lichtgeburt

Ruhelos treibt der Ostwind übers Land. Die Amsel richtet ihr zitterndes Federkleid, Verständnis weht über gefrorene Dächer Heute wird das Licht neu geboren. Aufgerichtet vom Glanz der Sterne folgen wir der ewig wiederkehrenden Stimme Licht bricht Dunkel Liebe bricht Haß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Es IST Nicht so

Es ist nicht so, ich habe mich nicht ausgeruht. Ich habe nachgedacht. Kannst du mir sagen, warum die Bäume Wurzeln schlagen? Ich habe gesucht. Kannst du mir sagen, warum die Stille nicht sprechen kann? Ich habe gegrübelt. Kannst du mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar

Was ist Liebe?

Ist Liebe, wenn ich über den Abgrund stolpere ohne es zu bemerken. Einfach so hineingefallen? Oder ist Liebe, wenn ich die Zähne ohne Zahnpasta putze und im Regen stehe, ohne nass zu werden. Weil ich die Zahnpasta vergessen habe und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik / Gedichte | Hinterlasse einen Kommentar